Ernährung & Tierschutz

Wir wollen wissen, wo unser Essen herkommt und wie es produziert wurde. Es soll schmecken und gesund sein – und gleichzeitig so umwelt- und klimaschonend wie möglich hergestellt werden.

Wir wollen das Bewusstsein für gesunde und nachhaltige Ernährung weiter steigern und Ernährung, Esskultur und Kochen regelmäßig in den Alltag von Schulen und Kindertageseinrichtungen einbinden. Wir setzen uns für Urban Gardening und mehr Nutzgärten ein, wo auch in sozialer Gemeinschaft Lebensmittel angebaut werden. Wir wollen die regionale Ernährung fördern, indem wir Betrieben aus dem Umland günstige, zentrale öffentliche Räume für die Direktvermarktung oder dem Tausch von Lebensmitteln („Foodsharing“) zur Verfügung stellen.

Wir legen größten Wert auf achtsamen Umgang mit Tieren: Bei der Erzeugung von Fleisch, Eiern und Milchprodukten muss ein hoher Tierschutzstandard gewährleistet sein. Im Münchner Schlachthof muss höchster Wert auf tierleidfreies Arbeiten gelegt werden. Den Aus- und Neubau von Forschungszentren mit Tierversuchen in unserer Stadt lehnen wir ab. Tiere sind keine Jahrmarkt- und Zirkusattraktionen, sondern lebende und fühlende Wesen. Deshalb setzen wir uns für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus ein.

Artikel zum Thema

1. August 2017

Öffentliches Speisezimmer am Pasinger Marienplatz – Gute Laune beim Green Dinner

21. Juli 2017

Vier mal GREEN DINNER: klimaschonend und ökologisch – lecker!

9. März 2017

Münchner Grüne: Pläne für Parkhaus am Tierpark endlich aufgeben!

25. August 2016

Grüne München fordern generelles Wildtierverbot im Zirkus