Die Baumschule muss bleiben! – Pressemitteilung zum Erhalt der Baumschule und dem Landschaftspark West

Pressemitteilung 

Frischluftschneise für München

Die Baumschule an der Willibaldstraße in Laim muss bleiben!

Die Grünen-Fraktionen der Bezirksausschüsse Pasing, Laim und Hadern stellen einen  gemeinsamen Antrag für den Erhalt der Baumschule ohne Bebauung.

München, 4.11.2020 – Damit auch in Zukunft frische Luft aus westlicher Richtung bis in die Innenstadt  strömen kann, haben die Grünen der Bezirksausschüsse 20, 21 und 25 zusammen mit der Bürgerinitiative  „Landschaftspark West“ und dem Bund Naturschutz einen Antrag zum Erhalt der Baumschule und  Weiterentwicklung des daran anschließenden Landschaftsparks erarbeitet. Gestern wurde der Antrag in der  Sitzung des Bezirksausschusses 21 erstmals eingebracht und debattiert. Der Antrag soll nun im zuständigen  Unterausschuss bearbeitet werden. In den BAs 20 und 25 folgen die Anträge in den Novembersitzungen.

Die Baumschule grenzt an den Landschaftspark, der sich von Pasing über die Blumenau/Hadern bis Laim  erstreckt. Dieses gesamte Gebiet ist wichtig für die Naherholung und Naturerfahrung und sorgt für  Frischluftströme.

„Wir müssen die Baumschule an der Willibaldstraße erhalten und den Gesamtbereich des angrenzenden  Landschaftsparks Pasing – Laim – Blumenau – Hadern als Frischluftschneise für den Münchner Westen und  die gesamte Münchner Innenstadt weiterentwickeln!“, fordert Alexandra Myhsok, Grüne Fraktions sprecherin im BA 21. Die Baumschule ist dabei die grüne Lunge und muss von jeglicher Bebauung  freigehalten werden. Die heißen und trockenen Sommer der letzten Jahre zeigen, wie wichtig große offene  Flächen für die Durchlüftung und Kühlung einer Großstadt sind.

Durch die starke Nachverdichtung in der Landeshauptstadt München ist der Baumbestand auf  Privatgrundstücken stark gefährdet, so dass Nachpflanzungen im öffentlichen Raum notwendig werden, um  zumindest einen Teil des Verlusts zu kompensieren. Die Baumschule liefert einen enorm wichtigen Beitrag  zur Aufzucht von Jungbäumen für das gesamte Stadtgebiet.

Zusammen mit dem angrenzenden Landschaftspark übernimmt das Gebiet bereits heute eine wichtige  Funktion als Naherholungsfläche und ökologische Reservefläche. „Für den Landschaftspark hat der Bund  Naturschutz gemeinsam mit der Bürgerinitiative Landschaftspark West eine innovative Vision erstellt, die in  die Umsetzung durch das Planungsreferat einfließen soll“, so Ernst Habersbrunner, Vorsitzender Bund  Naturschutz München West und Mitglied der Bürgerinitiative Landschaftspark West.

Grüne Fraktionen der
Bezirksausschüsse 20, 21 und 25 
Hier geht´s zu unserem Antrag: Weiter ->
Für Rückfragen stehen Ihnen die Fraktionssprecherinnen zur Verfügung: BA 20 Catherine Lodge (c-a.lodge@t-online.de); BA 21 Alexandra Myhsok (myhsok@web.de); BA 25 Stefanie Junggunst (stefanie.junggunst@web.de) Für den Erhalt setzen sich neben den Grünen Fraktionen der Bezirksausschüsse Laim, Pasing und Hadern  auch die Münchner Stadträtinnen Sibylle Stöhr und Julia Post ein sowie die zuständigen Bundes- bzw.  Landtagsabgeordneten Dieter Janecek und Florian Siekmann und unsere stellv. Bundesvorsitzende Jamila Schäfer Zum Foto: Auf Schildern zum Erhalt der Baumschule verdeutlichen Politiker*innen und engagierte  Bürger*innen ihre Forderungen. Foto: Christian Hartranft