Hoffnung und Verzweiflung: Afghaninnen und Afghanen zwischen Bleiberecht in Deutschland und Sorge um ihre Verwandten im Heimatland

Veranstalter: AK Migration

Am Mittwoch den 19.01.22 um 18.30h treffen wir uns per zoom das erste Mal wieder in diesem Jahr mit dem Thema: Hoffnung und Verzweiflung: Afghaninnen und Afghanen zwischen Bleiberecht in Deutschland und Sorge um ihre Verwandten im Heimatland.
Stephan Reichel, Erster Vorsitzender von matteo – Kirche und Asyl e.V wird uns in seinem Kurzvortrag über die aktuelle Situation in Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban berichten, über die Möglichkeiten der Evakuierung von besonders gefährdeten Menschen, aber auch die neuen Chancen für die hier lebenden Afghaninnen und Afghanen durch die angekündigte Asylwende der Ampel. matteo hat viel getan, um Hunderte von Afghanen bis Juli 2021 vor den Abschiebungen der alten Regierung zu retten und ihnen eine Bleibeperspektive zu eröffnen. Auch davon soll die Rede sein.

Wir wollen gemeinsam darüber diskutieren, wie wir die, in dem vielversprechenden Koalitionspapier der Ampel und der neuen Innenministerin in Schrift gesetzten Forderungen in die Realität bringen für die Afganinnen und Afghanen, die schon hier sind, bzw. zu uns kommen möchten.
Herzliche Grüße
Karolina, Andreas und HIlke

Hier geht´s zum Zoom:
Zoom1 GrnMuc lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: AK Migration und Flucht
Uhrzeit: 19.Jan..2022 18:30 Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten
https://us06web.zoom.us/j/84096013613?pwd=aDI3a0MrYmtnQXQyYlRxM1h6WTNHQT09

Meeting-ID: 840 9601 3613
Kenncode: 886895