MAK- Unsere Gäste, der Historiker Andreas Heusler vom Stadtarchiv München und Hamadou Dipama vom Migrationsbeirat

Veranstalter: AK Migration

Unser AK Migration widmet sich im diesem AK insbesondere dem Thema: Decolonize München — wie geht das? Zum Verfahren der Umbenennungen historisch belasteter Straßennamen. Das Stadtarchiv stellte eine Liste mit 370 Straßen zusammen, deren Namensgeber historisch belastet sein könnten. Bei 330 Strassennamen sind Erklärungen notwendig, bei rund 40 von ihnen besteht nach Meinung von Historiker*innen erhöhter Diskussionsbedarf, vor allem bei Personennamen mit Nazi-Hintergrund. Der Migrationsbeirat Münchens und andere zivilgesellschaftliche Organisationen fordern, dass Kolonialstraßennamen in die Liste mit aufgenommen werden, da in München offensichtlich noch einige Strassen den Namen von Kolonialverbrechern tragen. Wo stehen wir im Verfahren der Strassenumbenennungen und wie geht es damit weiter? Unsere Gäste, der Historiker Andreas Heusler vom Stadtarchiv München und Hamadou Dipama vom Migrationsbeirat der Stadt München werden über das aktuelle Verfahren der Umbenennung historisch belasteter Strassennamen und die Auseinandersetzung darüber berichten.Wenn du mit dabei sein möchtest dann melde dich doch unter: kontakt-ak-migration@gruene-muenchen.de