Wahlanalyse nach der Europawahl 2024

Jamila Schäfer, MdB, lädt zur EU-Wahlanalyse mit Erik Marquardt, MdEP, ein

Veranstalter: Jamila Schäfer, OV Giesing/Harlaching, OV Hadern, OV Sendling, OV STOFF,

Jamila Schäfer, MdB, lädt zur EU-Wahlanalyse mit Erik Marquardt, MdEP, in den Grünen Salon,
Implerstraße 66, ein.

Termin: 24. Juli 24, 19.00 Uhr

Jamila: „Bei den Europawahlen wurden die aktuellen Regierungen in vielen Europäischen Ländern abgestraft. Das zeigt, dass sehr viele Menschen unzufrieden sind mit der Art und Weise, wie in diesen krisenhaften Zeiten Politik gemacht wird. Gerade auch hier in Deutschland waren bundespolitische Themen für viele Wählerinnen und Wähler entscheidend und das Ergebnis für die Parteien der Ampel-Regierung fiel sehr schlecht aus. Aber auch die Union als größte demokratische Oppositionspartei konnte von der Unbeliebtheit der Bundesregierung nicht wirklich profitieren.

Diese Wahl ist ein Weckruf an die demokratischen Kräfte im Land, sich den Problemen ehrlich zu widmen. Nicht mit einfachen populistischen Antworten, mit denen – wie wir auch bei diesen Wahlen gesehen haben – immer das Original gestärkt wird.

Auch für uns Grüne ist das Ergebnis herausfordernd. Den Einen geht Klimaschutz viel zu langsam. Die Anderen nehmen Klimaschutz per se als Gefährdung ihres Lebensstandards wahr. Und wieder andere wollen angesichts all der anderen Krisen nicht auch noch über die ökologischen Krisen nachdenken.

Welche Lehren sollten wir Grüne nun aus diesem Ergebnis ziehen? Darüber möchte ich gemeinsam mit euch und Erik Marquardt, MdEP, diskutieren und lade euch herzlich dazu ein, am 24. Juli um 19.00 Uhr in den Grünen Salon, Implerstraße 66, zu kommen!“