Querdenken und die extreme Rechte

Veranstalter: Stadtverband

Die Auseinandersetzung mit der Corona-Pandemie hat neben viel Frust auch eine neue politische Bewegung hervorgebracht: Querdenken. Neben Aktivist*innen der AfD und Nazi-Kameradschaften sind aber auch viele Personen beteiligt, die noch nicht durch eindeutig rechte Bezüge bekannt sind. Deswegen wollen wir uns einerseits mit dem Einfluss der extremen Rechten in Querdenken, aber auch den Inhalten und Ideologien bei Querdenken auseinandersetzen.

Referent: Robert Andreasch, Journalist und aktiv beim AIDA-Archiv