VANIESSA RASHID IST DIREKTKANDIDATIN FÜR MÜNCHEN-OST

Am Sonntag, 14. März 2021 haben die Münchner Grünen für den Wahlkreis 218 (München-Ost) ihre Direktkandidatin für die Bundestagswahl im Herbst 2021 gewählt. Bei den Grünen wählt die Basis die Direktkandierenden für die Bundestagswahl – am Sonntag digital. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Wahl per Videokonferenz aus einem Studio im Ampere gesendet. Die Kandierenden haben sich im Stream vorgestellt und wurden mittels elektronischer Abstimmung über Openslides in einer verdeckten Abstimmung gewählt. Das Ergebnis wird jetzt noch in einer Brief- und Urnenwahl bestätigt.

Mit 50,0 Prozent hat Vaniessa Rashid aus unserem Ortsverband Ramersdorf-Perlach im zweiten Wahlgang mit einer Stimme Vorsprung vor Margarete Bause die Mehrheit erreicht. Im ersten Wahlgang lag sie ebenfalls mit einer Stimme vor Margarete Bause und deutlich vor den Mitbewerbern. Mit Vaniessa Rashid gehen die Grünen gemeinsam mit einer migrationspolitisch gut vernetzen Politikerin aus dem Münchner Osten in den Wahlkampf, die viel kommunalpolitische Erfahrung aus dem größten Münchner Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach mitbringt.

Politische Vita:

Seit 2007: Mitglied/Vorstand der Kurdischen Frauengruppe Nergiz e.V.

2011: Teilnahme an der Weltfrauenkonferenz in Venezuela

Seit 2013 Mitglied bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN

2013-2019: Studium der Politikwissenschaften an der LMU

Seit 2014 (Wiederwahl 2020): Mitglied im Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach / BA 16, Integrationsbeauftragte, Beauftragte gegen Rechtsextremismus

Seit 2014: Mitglied im Vorstand von Ortsverband Ramersdorf-Perlach

2015 ehrenamtliche Helferin für Geflüchtete (‚Diese Menschen helfen den Flüchtlingen‘ faz.de, 02.09.2015)

Vaniessa Rashid kam als Kurdin aus dem Nordirak nach drei Jahren Flucht im Alter von sechs Jahren nach München.

Sie hat bereits als Mitarbeiterin von Christine Kamm, MdL, gearbeitet und war auch bereits Sprecherin und Gründerin der Landesarbeitsgemeinschaft Migration von Bündnis 90/DIE GRÜNEN.

Zitate

„Grün ist sozial, Grün ist gerecht, Grün ist faire Wirtschaft und Grün ist Zukunft“

„Ich will meinen Kindern sagen können, dass wir unsere Demokratie verteidigt haben, dass wir unsere Rechte und unsere Menschlichkeit bewahrt haben. Ich will ihnen sagen, dass wir Grüne uns für all jene eingesetzt haben, die keine Stimme haben, dass wir die Lobby der Kinder sind, dass wir die Lobby aller Migrant*innen sind, der Umwelt, der Kultur, die Lobby der Jugend und der Alten und vor allem die Lobby der Demokratie.

„Nur acht Prozent der Bundestagsabgeordneten haben Migrationsgeschichte. Und das bei 25 Prozent der Bürger*innen. Wenn wir wirklich Geschichte schreiben wollen, müssen wir auch diese Menschen mitnehmen.“

„Wir stehen im Jahr 2021 vor der Herausforderung, unsere privaten Existenzen zu bewahren und dabei die Schwächsten von uns nicht zu vergessen.“