Digital und dezentral Sei dabei beim CSD 2020

Wir freuen uns sehr, dass die Pride Week und der CSD auch in diesem Jahr stattfinden werden – zwar anders als gewohnt, aber umso wichtiger! Immer und gerade in diesem Jahr sollen die Aktionen rund um den CSD besonders laut und sichtbar sein, ihr Motto: „Gegen Hass! Bunt, gemeinsam, stark!“. Dafür setzen auch wir uns ein und sind auch in diesem Jahr natürlich wieder dabei. Und auch du kannst mitmachen oder vorbeischauen. Alle Infos und den Livestream am Samstag ab 12 Uhr findest du unter www.csd-muenchen.de – natürlich werden wir dich aber auch über unsere Social Media-Kanäle auf dem Laufenden halten. 

Die wichtigsten Termine im Überblick:


GRÜNE PRIDE CRITICAL MASS
Freitag, 10. Juli  | 19 Uhr
Treffpunkt Max-Joseph-Platz
Gemeinsam radeln wir durch die Stadt und setzen ein Zeichen für unsere Grünen Forderungen an queere Politik! Bring ein Rad, Regenbogenfahnen, bunte Schilder, grüne Shirts etc. mit und mach mit uns grüne Queerpolitik sichtbar. 

DEZENTRALE CSD-DEMO-SPOTS
Samstag, 11. Juli  | ab 12 Uhr
Alle Gruppen, die normalerweise an der Polit-Parade teilnehmen, werden sich dezentral mit ihren Transparenten, Schildern und Flyern auf etwa 50 festen Positionen in den  Fußgängerzonen der Altstadt präsentieren. Auch wir sind dabei und werden in der Nähe des Sendlinger Tors Richtung Innenstadt stehen. Mach dich also gerne auf zu einem Spaziergang entland der Demospots. Achtung: Das Stehenbleiben bei einzelnen Gruppen ist leider nicht erlaubt. 

CSD-LIVESTREAM
Samstag, 11. Juli  | ab 12 Uhr
Den Höhepunkt bildet in diesem Jahr das große Live Streaming  aus dem lesbisch-queeren Zentrum LeZ – als eine Mischung von PolitParade, Straßenfest und Bühnen-Show.  Einen ganzen Tag lang strahlt das CSD-Team  ein Programm ins Netz aus, das mit Grußworten beginnt und abends im Club  endet, unter anderem mit Berghain-DJ Boris. Dazwischen ist viel Platz  für Community-Talks, Musik, Live-Acts, Kurzfilme und Drag Shows. Übrigens sind auch Claudia Roth und Vertreter*innen unserer Stadtratsfraktion dabei. 

DABEI SEIN
Häng Flaggen oder Schilder aus deinen Fenstern, zieh dich regenbogenbunt an,  verabrede dich mit Freund*innen und geht gemeinsam in eurem Viertel auf die Straße. Haltet Euch dabei unbedingt an die Hygieneregeln: Aktuell  sind Gruppen von bis zu zehn Menschen im öffentlichen Raum erlaubt. Wenn  überall in der Stadt LGBTIQ* sichtbar werden, können wir den Pride-Spirit sogar noch weiter als sonst in München verbreiten!

Happy Pride!