BA6: Sommerstraßen in Sendling

Spielen in der Stadt – dieses in Corona-Zeiten noch wichtiger gewordene Thema greift die grüne Stadtratsfraktion auf und macht es möglich, dass diesen Sommer Straßen zu Spielstraßen deklariert werden. Die grüne Vorsitzende des Unterausschusses „Öffentlicher Raum“ im Sendlinger Bezirksausschuss, Dagmar Irlinger, ist begeistert von dieser Idee. Sie setzt sich dafür ein, auch in Sendling einige Straßen umzuwidmen: „Viele Bürger*innen können dieses Jahr coronabedingt nicht in den Urlaub fahren. Deswegen brauchen wir mehr Platz im Öffentlichen Raum zum Ballspielen, Schlendern, draußen sitzen, spielen.“ Der Stadtrat hat münchenweit bereits einige Straßen ausgewählt, davon allerdings bisher keine einzige in Sendling. Deswegen hat der Sendlinger Bezirksausschuss in seiner heutigen Sitzung beschlossen, drei Straßen zur vorübergehenden Umwidmung vorzuschlagen: Daiserstraße (zwischen Oberländerstraße und Alramstraße), Maronstraße (zwischen Kraelerstraße und Spitzwegstraße) und die gesamte Dietramszellerstraße. Ansprechpartnerin für die Anrainer*innen ist Dagmar Irlinger: „Ich hoffe, dass wir von der Verwaltung grünes Licht bekommen und gemeinsam mit den Bürger*innen dieses tolle Experiment ausprobieren und unsere Stadt mal ganz anders erleben können.“