Viel Kompetenz in der neuen BA-Fraktion

Sendlinger Grüne setzen Themen

Mit 44,9 % für die Grünen haben die Bürgerinnen und Bürger in Sendling ein klares Votum abgegeben. „Wir nehmen den Auftrag an und werden uns mit ganzer Kraft dafür einsetzen, dass der Stadtteil in den nächsten sechs Jahren grüner, fahrradfreundlicher und ökologischer wird“, sagen die neuen Fraktionssprecher*innen Korbinian Werner und Christina Hesse. „Vom Verkehrsfachmann bis zur Umwelt-, Bildungs- oder Kulturexpertin – unsere Fraktion bringt viel berufliches Know-How in das ehrenamtliche Gremium. Das wird sicher hilfreich sein, bei der überparteilichen Lösung der Fragen im Stadtteil“ so Hesse und Werner.

Die Kompetenz spiegelt sich auch in der Ämterverteilung: Vier der fünf Unterausschüsse im neugewählten Bezirksausschuss werden von Mitgliedern der Grünen Fraktion geführt. Elisabeth Robles Salgado, 63, ein erfahrenes BA-Mitglied und Leiterin des Alten- und Servicezentrum in Thalkirchen, wird den Unterausschuss Budget leiten. Dagmar Irlinger, 58, Dipl.-Meteorologin und Umweltberaterin, übernimmt die 1. Stellvertretung des BA-Vorsitzes und die Leitung des Unterausschusses „Öffentlicher Raum und Mobilität“. Ihr Schwerpunkt ist die Gestaltung der freiwerdenden Flächen im Bereich der Großmarkthalle. Korbinian Werner, 37 Jahre, Organisationsreferent im Stadtbüro der Grünen und gut vernetzter Musiker, ist für den Vorsitz des Unterausschusses Kultur und Freizeit gewählt und wird u.a. die Entwicklung des Gasteig Interim eng begleiten. Barbara Lauterbach, 27, Mittelschullehrerin und Beisitzerin im „Arbeitskreis Bildung“ der Münchner Grünen, übernimmt die Leitung des Unterausschusses „Bildung und Soziales“. Sie steht für mehr Bildungsgerechtigkeit und Demokratieerziehung.

Die Vernetzung in die Stadtpolitik hinein garantiert Anja Berger, Förderschullehrerin und engagierte Lokalpolitiker, die wieder in den Stadtrat gewählt wurde. Lukas Raffl, 32, Verkehrsplaner und leidenschaftlicher Radfahrer, wird sich als Beauftragter für Rad und Fußverkehr auf die Umsetzung des Radentscheids konzentrieren. Sahra Aboudarar, 36, Projektmanagerin, wird als Kinder- und Jugendbeauftragte dafür Sorge tragen, dass z.B. der Ausbau von Kindertagesstätten und Sportmöglichkeiten für Jugendliche im Viertel vorangetrieben wird. Christina Hesse, 42, Kulturmanagerin und Fundraiserin, will als Beauftragte für Nachhaltigkeit den Stadtteil plastikfreier machen und lokale Umwelt-Initiativen anstoßen. Jan Erdmann, ehemaliges und erfahrenes BA-Mitglied, wird sich weiterhin als Beauftragter gegen Rechtsextremismus für eine offene und tolerante Gesellschaft einsetzen.

Die neue Fraktion der Grünen in Sendling nach der Konstituierenden Sitzung in der Sendlinger Turnhalle: (von links nach rechts): Lukas Raffl, Sahra Aboudarar, Barbara Lauterbach, Dagmar Irlinger, Anja Berger, Christina Hesse, Korbinian Werner, Elisabeth Robles-Salgado.

Zurück zur Startseite