Paketpost-Areal

Es ist das wichtigste und größte Entwicklungsprojekt im Stadtviertel: das Areal um die Paketposthalle zwischen Arnulfstraße und S-Bahn-Stammstrecke. Für uns Grüne Neuhausen-Nymphenburg geht es dabei um verschiedene Kernziele:

  • Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, durch kommunale und genossenschaftliche Bauträger
  • Nutzung der Paketposthalle für öffentliche Zwecke, v.a. für Kultur, Freizeit und Gastronomie, als ein Raum ohne Konsumzwang
  • Sicherstellung der Autofreiheit des Quartiers und Reduktion des Stellplatzschlüssels durch alternative, gut erreichbare Mobilitätsangebote im Bereich S-Bahn, Tram, Bus und Rad.
  • Bau aller Gebäude unter ökologischen Kriterien, mit Blick auf den Lebenszyklus und die Unbedenklichkeit für Nutzer und Natur
  • Schaffung möglichst vieler mikroklimatisch wirksamer Flächen auf Boden, Fassaden und Dächern, u.a. durch Erhöhung der Substratsstärken auf Dächern und über versiegelten Böden durch Untergeschosse
  • Vermeidung eines Einzelhandels-Hotspot, sondern Angebote für lokalen, Quartiers-Bedarf

Dazu haben wir Ende Januar 2021 ein Positionspapier verabschiedet, welches am 20.03.2021 vom Stadtparteitag der Münchner Grünen zur Position der Gesamtpartei wurde. Du kannst es hier nachlesen: <Download PDF>

Zu diesem Themenkomplex haben wir auch eine Arbeitsgruppe (AG) Paketposthalle gegründet. Sie begleitet den Prozess und bemüht sich um die Beteiligung und Berücksichtigung der Belange der Bürger*innen, vor allem der unmittelbar betroffenen Anwohner*innen, sicherzustellen.