Vaniessa Rashid unsere Direktkandidatin für den Bundestag

Vaniessa Rashid ist 1994 als kleines Kind aus dem Irak nach Deutschland geflohen. Später kam sie durch das sozialpolitische Engagement ihrer Mutter und als Gründungsmitglied der Kurdischen Frauengruppe Nergiz e.V. in Kontakt mit Menschen, die sich von der Politik vergessen fühlten.

In der Flüchtlingsunterkunft hat sie außerdem früh Kontakt zu Ehrenamtlichen gehabt, selbst Hilfe erhalten als Kind und ist – davon inspiriert – seit ihrem 16. Lebensjahr selbst in den unterschiedlichsten Bereichen ehrenamtlich aktiv, etwa 2015 als eine der Initiator*innen der Flüchtlingshilfe am Münchner Hauptbahnhof. Oder seit nun 10 Jahren als ehrenamtliche Organisatorin der Münchner Freiwilligen Messe.

In Berlin wird sich Vaniessa für die Menschen stark machen, indem sie politische Partizipationsmöglichkeiten, besonders die von Migrant*innen voran bringt. Aber auch für Frauenrechte und ein Wahlrecht ab 16 wird sie sich einsetzen, ebenso wie eine Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements liegen ihr am Herzen.

Als Direktkandidatin im Münchner Osten möchte Vaniessa vor allem denen eine Stimme geben, die selbst keine haben.