Tempo 30 in der TeLa Nord

Stadt übernimmt Forderung der grünen Fraktion im Bezirksausschuss 17


Obergiesing-Fasangarten – Weniger Abgase, weniger Lärm, mehr Sicherheit und mehr Freischankflächen

Die Giesinger Grünen sind hocherfreut darüber, dass die Stadt München ihre Forderung nach Tempo 30 im nördlichen Teil der Tegernseer Landstraße (zwischen Tegernseer Platz und Ostfriedhof) übernimmt. Beantragt hatte dies die grüne Fraktion im Bezirksausschuss (BA) 17 Obergiesing-Fasangarten. Nachdem die Stadt die Forderung in einer ersten Antwort noch abgelehnt hatte, will sie nun – sofern die Polizei keine Einwände erhebt – Tempo 30 anordnen.

Aus Sicht der Giesinger Grünen ist dies ein längst überfälliger Schritt zum Wohle der Anwohnerinnen und Anwohner. So ist es in besagtem Abschnitt derart laut, dass die Lärmwerte in die höchste Kategorie fallen. Zudem überschreiten die Abgaswerte hier die zulässigen Grenzwerte.

„Wir sind froh, dass die Stadt nun diese leicht umzusetzende Maßnahme ergreifen möchte. Angesichts des Vorgehens in der Fraunhoferstraße, wo die Luft ähnlich giftig ist und die Stadt nun deswegen die Höchstgeschwindigkeit absenkt, wäre eine anderslautende Entscheidung auch kaum zu vermitteln gewesen.“

Marcus Kaiser, stellvertretender Vorsitzender des Unterausschusses „Mobilität und Verkehr“ im BA 17

Darüber hinaus wird die Straße nun auch für Kinder auf ihrem Schulweg und Radler*innen sicherer – allerdings nur, wenn die Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird. Daher wollen die Giesinger Grünen sich dafür einsetzen, dass regelmäßig kontrolliert wird.

Darüber hinaus möchten die Grünen daraufhin wirken, dass die Stadt Tempo 30 so schnell als möglich umsetzt, damit in der Tegernseer Landstraße Nord auch Freischankflächen auf Parkplätzen möglich werden.

„Wir hatten uns im Unterausschuss  ‚Lokale Wirtschaft und Arbeit‘ schon vor Monaten überlegt, wie wir den Wirten dort helfen können. Aber Freischankflächen lässt die Stadt nur dort zu, wo Tempo 30 herrscht. Entsprechend ist nun Eile geboten, um den corona-geplagten Wirten zusätzliche Umsätze zu ermöglichen.“

Simone Wittmann, Vorsitzende des Unterausschusses und Sprecherin der grünen Fraktion im Bezirksausschuss 17

Allgemein versprechen sich die Giesinger Grünen von Tempo 30 eine höhere Aufenthaltsqualität durch sauberere Luft und eine ruhigere Umgebung. Entsprechend werden sich mehr Menschen länger an der Tegernseer Landstraße Nord aufhalten und somit für steigende Umsätze bei den ansässigen Geschäften sorgen. Anders gesagt: Durchfahrende Autos lassen zwar Abgase und Lärm, aber kein Geld da.